Wesenstest - Franks Hundeschule

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Hundeschule
Wesenstest

Gemeinden, Städte und Kommunen schreiben heute für bestimmte Hunderassen einen Wesenstest vor. Da sich die jeweiligen Anforderungen unterscheiden können, sollten Sie die genauen Bestimmungen bei Ihrem zuständigen Ordnungsamt oder Veterinäramt erfragen. Entsprechend diesen Angaben bereiten wir Sie und ihren Hund dann auf den Wesenstest vor.
Generell gilt, der Hund sollte sich in allen alltäglichen Situationen NEUTRAL verhalten, das heißt, der Hund soll weder aggressiv noch ängstlich reagieren.

Der Wesenstest kann beispielsweise folgende alltägliche Situationen beinhalten:
mmmm• ruhiges Verhalten in Parkhäusern,
mmmm• Begegnung mit fußballspielenden Kindern, auf Spielplätzen allgemein,
mmmm• ausgeglichenes Verhalten im Straßenverkehr, gegenüber Radfahrern, Joggern und Skatern.

Alltägliche Situationen sind aber auch:
mmmm• den Hund auf den Rücken legen,
mmmm• alle Körperteile des Hundes berühren, Körperkontrolle sollte uneingeschränkt möglich sein,
mmmm• öffnen des Fangs, Untersuchung der Zähne,
mmmm• das Wegnehmen des Spielzeuges oder des Futters durch das Herrchen usw.

Auf diese praktischen Übungen bzw. Situationen bereiten wir Sie und ihren Hund vor.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü